Auch St. Nikolaus schaute vorbei

Weihnachtsfeier der therapeutischen Spielgruppe des

Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge

27.12.2017  |  Freudig und aufgeregt standen die Kinder der Spielgruppe dem heiligen Nikolaus gegenüber. Dieser war kurz vor Weihnachten nach Mayen ins Mehrgenerationenhaus gekommen, um jedem Kind einen Schoko-Nikolaus zu schenken. In der therapeutischen Spielgruppe des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge (PSZ) des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. lernen Flüchtlingskinder sich zu stabilisieren, Gefühle und Emotionen sowie Erfahrungen zu verarbeiten. Die Gruppe wird von der Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Maria Zagaynova und der sozialpädagogischen Mitarbeitern Larissa Klee geleitet sowie von den ehrenamt- lichen Mitarbeiterinnen Martina Schink und Christina Derr unterstützt. 13 Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren kommen zweimal im Monat ins Mehrgenerationenhaus St. Matthias, um in der Gruppe Kompetenzen weiterzuentwickeln. Zum Abschluss des Jahres wurde den Kindern im Rahmen der Weihnachtsfeier die Möglichkeit geboten, einmal mitzuerleben, wie in Deutschland Weihnachten gefeiert wird. Alle bastelten gemeinsam Knusperhäuschen, sangen und lachten. Der Nikolaus war da noch eine zusätzliche Überraschung. Dieser fand für jedes Kind ermutigende Worte, derer die Jungen und Mädchen gespannt zuhörten. Zum krönenden Abschluss nahmen alle Kinder freudestrahlend noch ein Weihnachtsgeschenk im Rahmen der Caritas-Wunschbaum-Aktion entgegen.

Auch St. Nikolaus schaute

vorbei

Weihnachtsfeier der

therapeutischen Spielgruppe

des Psychosozialen Zentrums

für Flüchtlinge

27.12.2017  |  Freudig und aufgeregt standen die Kinder der Spielgruppe dem heiligen Nikolaus gegenüber. Dieser war kurz vor Weihnachten nach Mayen ins Mehrgenerationenhaus gekommen, um jedem Kind einen Schoko-Nikolaus zu schenken. In der therapeutischen Spielgruppe des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge (PSZ) des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. lernen Flüchtlingskinder sich zu stabilisieren, Gefühle und Emotionen sowie Erfahrungen zu verarbeiten. Die Gruppe wird von der Kinder- und Jugendpsycho- therapeutin Maria Zagaynova und der sozialpädagogischen Mitarbeitern Larissa Klee geleitet sowie von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Martina Schink und Christina Derr unterstützt. 13 Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren kommen zweimal im Monat ins Mehrgenerationen- haus St. Matthias, um in der Gruppe Kompetenzen weiterzuentwickeln. Zum Abschluss des Jahres wurde den Kindern im Rahmen der Weihnachtsfeier die Möglichkeit geboten, einmal mitzu- erleben, wie in Deutschland Weihnachten gefeiert wird. Alle bastelten gemeinsam Knusperhäuschen, sangen und lachten. Der Nikolaus war da noch eine zusätzliche Überraschung. Dieser fand für jedes Kind ermutigende Worte, derer die Jungen und Mädchen gespannt zuhörten. Zum krönenden Abschluss nahmen alle Kinder freudestrahlend noch ein Weihnachtsgeschenk im Rahmen der Caritas-Wunschbaum-Aktion entgegen.