Café Vielfalt in Burgbrohl gibt

Geflüchteten ein Stück Heimat

Weitere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

19.10.2018 | Sie kommen aus dem Kriegsgebiet Syrien, aus Eritrea, Afghanistan oder aus einem anderen Land, Menschen, die sich im Café Vielfalt in Burgbrohl mit Bürgern aus dem Brohltal treffen. Alle 14 Tage öffnet das Café im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl in der Kirchstraße 18 seine Pforten. Bei jedem Café Vielfalt in Burgbrohl bereiten (von links) Helga Brands, Dieter Füllbier, Annemarie Stempfle, Renate Füllbier und Elfriede Engel eine leckere Kaffeetafel vor. | Foto: E.T. Müller Im Café Vielfalt können sich Geflüchtete mit Menschen, die schon lange im Brohltal leben, gemütlich bei Kaffee und Kuchen austauschen. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Sozialamt, DRK und von der Caritas über Probleme zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden. Immer wieder lädt das Café auch zu Ausflügen ein. So besuchten während der Sommerferien ehrenamtliche Helferinnen mit 15 Kindern den Neuwieder Zoo und mit sieben jungen Erwachsenen den Kletterpark in Bad Neuenahr. Ein besonderer Dank gilt dem Sozialamt der Verbandsgemeinde Brohltal und der Pfarreien- gemeinschaft Brohltal, die diese beiden Ausflüge erst möglich gemacht hatten. Brigitte Doege, Ehrenamtskoordination Flüchtlingshilfe Caritas Ahrweiler, lädt ein: „Auch in Zukunft sind immer wieder gemeinsame Fahrten geplant, zu denen selbstverständlich, wie auch zum Café, nicht nur Familien mit Migrations- hintergrund herzlich willkommen sind!“ Das Café Vielfalt findet alle 14 Tage immer montags von 15:00 bis 17:00 Uhr im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl, Kirchstraße 18, statt, in diesem Jahr noch am 29. Oktober, am 12. und 26. November und am 10. Dezember 2018 mit dem Besuch vom Nikolaus und, als vertrauensbildende Maßnahme, von der Polizei Remagen. Dringend werden für die Begleitung von neu angekommenen Menschen auch weiterhin ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die sich in einem zeitlich überschaubaren Rahmen engagieren, mit Grundschulkindern z.B. lesen und spielen. Interessierte mögen sich bitte melden: Brigitte Doege Ehrenamtskoordination Flüchtlingshilfe Caritasverband in Ahrweiler Telefon: 02641 – 75 98 60 Mobil: 0171 – 750 16 56 doege-b@caritas-ahrweiler.de Willi Jeub Sozialamt der Verbandsgemeinde Brohltal Telefon: 02636 – 97 40-106 willi.jeub@brohltal.de

Café Vielfalt in Burgbrohl gibt

Geflüchteten ein Stück Heimat

Weitere ehrenamtliche

Mitarbeiter gesucht

19.10.2018 | Sie kommen aus dem Kriegsgebiet Syrien, aus Eritrea, Afghanistan oder aus einem anderen Land, Menschen, die sich im Café Vielfalt in Burgbrohl mit Bürgern aus dem Brohltal treffen. Alle 14 Tage öffnet das Café im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl in der Kirchstraße 18 seine Pforten. Bei jedem Café Vielfalt in Burgbrohl bereiten (von links) Helga Brands, Dieter Füllbier, Annemarie Stempfle, Renate Füllbier und Elfriede Engel eine leckere Kaffeetafel vor. | Foto: E.T. Müller Im Café Vielfalt können sich Geflüchtete mit Menschen, die schon lange im Brohltal leben, gemütlich bei Kaffee und Kuchen austauschen. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Sozialamt, DRK und von der Caritas über Probleme zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden. Immer wieder lädt das Café auch zu Ausflügen ein. So besuchten während der Sommerferien ehrenamtliche Helferinnen mit 15 Kindern den Neuwieder Zoo und mit sieben jungen Erwachsenen den Kletterpark in Bad Neuenahr. Ein besonderer Dank gilt dem Sozialamt der Verbandsgemeinde Brohltal und der Pfarreiengemeinschaft Brohltal, die diese beiden Ausflüge erst möglich gemacht hatten. Brigitte Doege, Ehrenamtskoordination Flüchtlingshilfe Caritas Ahrweiler, lädt ein: „Auch in Zukunft sind immer wieder gemeinsame Fahrten geplant, zu denen selbstverständlich, wie auch zum Café, nicht nur Familien mit Migrationshintergrund herzlich willkommen sind!“ Das Café Vielfalt findet alle 14 Tage immer montags von 15:00 bis 17:00 Uhr im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl, Kirchstraße 18, statt, in diesem Jahr noch am 29. Oktober, am 12. und 26. November und am 10. Dezember 2018 mit dem Besuch vom Nikolaus und, als vertrauensbildende Maßnahme, von der Polizei Remagen. Dringend werden für die Begleitung von neu angekommenen Menschen auch weiterhin ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die sich in einem zeitlich überschaubaren Rahmen engagieren, mit Grundschulkindern z.B. lesen und spielen. Interessierte mögen sich bitte melden: Brigitte Doege Ehrenamtskoordination Flüchtlingshilfe Caritasverband in Ahrweiler Telefon: 02641 – 75 98 60 Mobil: 0171 – 750 16 56 doege-b@caritas-ahrweiler.de Willi Jeub Sozialamt der Verbandsgemeinde Brohltal Telefon: 02636 – 97 40-106 willi.jeub@brohltal.de