IN TERRA

Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge | PSZ

in Mayen, Ahrweiler und Andernach

Flüchtlinge als Opfer schwerer Menschenrechtsverletzungen leiden oftmals noch Jahre lang unter den Folgen von Flucht, Folter und Entwurzelung, was zu extremen Traumata führen kann. Bis zur Klärung des Bleiberechts ist auch der Aufenthalt in Deutschland von Unsicherheit, Angst vor Abschiebung und Perspektivlosigkeit geprägt. Das PSZ bietet Betroffenen, Ehrenamtlichen und Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen Hilfe an. Unsere Angebote:

Beratung und Information

zum Asylverfahren zu ausländerrechtlichen Fragen psychosoziale Beratung und Vermittlung in Krisensituationen

Diagnostik, Therapie, Krisenintervention

Einzel- und Familientherapie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kunsttherapie Erstellung psychologischer Stellungnahmen

Fachstelle psychosoziale Hilfen

für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern

therapeutische Kinder- und Jugendgruppen Ferienerholungsmaßnahmen Interkulturelle HipHop Werkstatt Interkulturelle Elternkurse

Koordinierungsstelle für die

interkulturelle Öffnung des Gesundheitssystems in RLP

Fort- und Weiterbildungsangebote zu flüchtlingspezifischen Themen und zur interkulturellen Öffnung von Diensten und Einrichtungen für Akteure im Sozial- und Gesundheitswesen Schulung von Sprach- und Kulturmittlern IN TERRA wird gefördert durch: Aktion Mensch — Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend — Caritasverband für die Diözese Trier e.V. — Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz RLP — willkommensnetz.de IN TERRA Kooperationspartner ist die Lebensberatungsstelle Mayen IN TERRA ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Flucht und Trauma Rheinland-Pfalz — und in der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer BAfF e.V.
Kontakt