PSZ Fachstelle psychosoziale Hilfen

für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern

Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien sind besonders belastet. Die Flucht aus dem Heimatland vor Krieg, direkten und indirekten Gewalterlebnissen bedeutet für sie die absolute Entwurzelung aus vertrauten Familienstrukturen, Werte- und Normmustern. Manche Kinder und Jugendliche reagieren mit Entwicklungsrückschritten oder Verzögerungen, Traumafolgestörungen und Verhaltensauffälligkeiten. Die Kinder und Jugendlichen übernehmen oftmals die Funktionen von Erwachsenen. Eltern haben sich aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen häufig verändert und können ihrer Erziehungsrolle nicht mehr gerecht werden. Die Fachstelle für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern im Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge bietet verschiedene Angebote zur Unterstützung und Stabilisierung für Betroffene und Fachkräfte an: Therapeutische Kinder- und Jugendgruppen für Kinder und Jugendliche von 6 -16 Jahren, bedarfsorientiert auch für Ältere: Spiele, Gespräche, Kreativ- und Bewegungsangebote, Ferienfreizeiten. Es geht um: Sicherheit, Geborgenheit — Spaß und Freude — Regeln und Grenzen — Soziale Kompetenzen — Umgang mit Gefühlen — Ressourcenstärkung — Förderung der Resilienz — Stärkung des Selbstwertgefühls Beratung, Therapie, Vermittlung: Krisen in Schule und Familie — Begleitung zu Gesprächen in Kita, Schulen und Behörden — Kinder- und Jugendlichenpsycho- therapie — Kunsttherapie Angebote für Eltern Interkulturelle Elterntrainings zu: Kindesentwicklung Erziehung — Kindergarten, Schule — Werte und Normen — Traumafolgestörungen Beratung, Therapie, Vermittlung: Erziehungsfragen — persönliche und familiäre Krisen — Begleitung zu Gesprächen in Kita, Schulen und Behörden — Einzel- und Familientherapie — Kunsttherapie Angebote für Fachkräfte Beratung und Vermittlung im Einzelfall sowie zu Angeboten für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern Schulung und Fortbildung zu Traumatisierung und Interkulturalität Die Angebote finden in Kooperation mit der Lebensberatungsstelle des Bistums Trier, Mayen statt. Die Fachstelle wird gefördert durch die Aktion Mensch. KONTAKT Fachdienst Migration im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Fachstelle psychosoziale Hilfen für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern St.-Veit-Str. 14 | 56727 Mayen Carina Klee Tel. 02651 — 98 69-186 klee-c@caritas-mayen.de Inga Machleit Tel. 02651 — 98 69-182 machleit-i@caritas-mayen.de Inga Schroeder Tel. 02651 — 98 69-181 schroeder-i@caritas-mayen.de Maria Zagaynova Tel. 02651 — 98 69-133 zagaynova-m@caritas-mayen.de
Online-Ausstellung: „Mit Farben erzähle ich meine Geschichte“ Bilder der Zerstörung und Hoffnung auf einen Neu- anfang in Deutschland. Fluchtgeschichten von Kindern und Erwachsenen in Bild und Text. ... mehr Film: Multi-Kulti-Kids Dance For Life — Unsere Interkulturelle HipHop- Werkstatt ... Film Film: Flüchtlingskinder Filmbeitrag ZDF, u.a. über unsere Arbeit ... Mediathek des ZDF (ab Minute 5:12)

Caritasverband

Rhein-Mosel-Ahr e.V.

TOP KONTAKT

PSZ Fachstelle psychosoziale Hilfen

für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern

Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien sind besonders belastet. Die Flucht aus dem Heimatland vor Krieg, direkten und indirekten Gewalterlebnissen bedeutet für sie die absolute Entwurzelung aus vertrauten Familien- strukturen, Werte- und Normmustern. Manche Kinder und Jugendliche reagieren mit Entwick- lungsrückschritten oder Verzögerungen, Traumafolge- störungen und Verhaltensauffälligkeiten. Die Kinder und Jugendlichen übernehmen oftmals die Funktionen von Erwachsenen. Eltern haben sich aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen häufig verändert und können ihrer Erziehungsrolle nicht mehr gerecht werden. Die Fachstelle für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern im Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge bietet verschiedene Angebote zur Unterstützung und Stabilisierung für Betroffene und Fachkräfte an: Therapeutische Kinder- und Jugendgruppen für Kinder und Jugendliche von 6 -16 Jahren, bedarfsorientiert auch für Ältere: Spiele, Gespräche, Kreativ- und Bewegungsangebote, Ferienfreizeiten. Es geht um: Sicherheit, Geborgenheit — Spaß und Freude — Regeln und Grenzen — Soziale Kompetenzen — Umgang mit Gefühlen — Ressourcenstärkung — Förderung der Resilienz — Stärkung des Selbstwertgefühls Beratung, Therapie, Vermittlung: Krisen in Schule und Familie — Begleitung zu Gesprächen in Kita, Schulen und Behörden — Kinder- und Jugendlichenpsycho- therapie — Kunsttherapie Angebote für Eltern Interkulturelle Elterntrainings zu: Kindesentwicklung Erziehung — Kindergarten, Schule — Werte und Normen — Traumafolgestörungen Beratung, Therapie, Vermittlung: Erziehungsfragen — persönliche und familiäre Krisen — Begleitung zu Gesprächen in Kita, Schulen und Behörden — Einzel- und Familientherapie — Kunsttherapie Angebote für Fachkräfte Beratung und Vermittlung im Einzelfall sowie zu Angeboten für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern Schulung und Fortbildung zu Traumatisierung und Interkulturalität Die Angebote finden in Kooperation mit der Lebensberatungsstelle des Bistums Trier, Mayen statt. Die Fachstelle wird gefördert durch die Aktion Mensch. KONTAKT Fachdienst Migration im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Fachstelle psychosoziale Hilfen für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Eltern St.-Veit-Str. 14 | 56727 Mayen Carina Klee Tel. 02651 — 98 69-186 klee-c@caritas-mayen.de Inga Machleit Tel. 02651 — 98 69-182 machleit-i@caritas-mayen.de Inga Schroeder Tel. 02651 — 98 69-181 schroeder-i@caritas-mayen.de Maria Zagaynova Tel. 02651 — 98 69-133 zagaynova-m@caritas-mayen.de
TOP
KONTAKT